Diese Seite...

... stellt einige Texte aus bisherigen Publikationen vor sowie den philosopischen Hintergrund der Aphorismen. Weitere Veröffentlichungen sind in Vorbereitung.
 

Leseproben

Provokation ist die Kunst, den richtigen falschen Ton zu treffen. [1]

Der Weg ist das Ziel. – Motto derer, die sich überall verlaufen. [2]

Je mehr du über körperliche Krankheiten liest, desto kränker wirst du. Je mehr du über psychische Erkrankungen liest, desto kränker werden die anderen. [3]

Um das Denken der Menschen zu verändern, sollte man nicht bei Themen beginnen, die ihnen wichtig sind. [4]

Empörter Einwurf eines Konservativen: “Ist denn Normalität etwas Perverses?” – Ja, die Fixierung auf Normalität ist pervers. [5]

Im Zusammensein mit verschiedenen Menschen ist man selbst immer wieder ein anderer. Denjenigen suchen, der einem zu dem macht, der man sein möchte. [6]

Wer an Wunder glaubt, verdient keine. [7]

Der Beste zu sein bedeutet nur Mittelmäßigkeit. Die wirklich Großen haben das Gebiet, auf dem sie alle überragten, überhaupt erst begründet. [8]

Wer verkündet, dass alle Normen letztlich keine Geltung hätten, und anschließend in der U-Bahn nicht schwarzfährt, macht sich lächerlich. Aber er macht sich auch lächerlich, wenn er schwarzfährt als Ausdruck seiner Ablehnung menschlicher Normen. [9]

Einige Aphorismen wurden gegenüber ihrer Print-Veröffentlichung leicht überarbeitet.

Die Texte dürfen gerne zitiert werden – jedoch bitte nur mit Angabe des Verfassers und Link zu dieser Seite. Herzlichen Dank!

Frank

Frank Taherkhani

Aphorismen